Universitätskurs | Infomesse | Do, 16. April 2015 | 16–19 Uhr

„PROvokativ-Methodik / PROvokativ-Pädagogik“

Universitätskurs | Infomesse

Sowohl in schulischen wie auch in anderen beruflichen und/oder alltäglichen Kontexten begegnen wir Verhaltensauffälligkeiten, Störungen, Auswüchsen von Aggression und Feindseligkeit sowie Gewaltvorkommnissen. Die PROvokativ-Methodik / PROvokativ-Pädagogik ist eine wissenschaftlich fundierte Konzeption, um mit Gewalt in alternativer Weise, als mit neuerlicher Gewaltanwendung umzugehen. Dabei geht es um das theoretische wie praktische Erwerben von Bewältigungsstrategien, die letztlich allen Beteiligten zugute kommen sollen.

Für dieses Kursangebot wird ein breiter interdisziplinärer Zugang zur Verfügung gestellt, der vor allem das Thema „strukturelle Gewalt“ mit wissenschaftlich fundierten Methoden dem Partnerschaftsgedanken des dritten Jahrtausends angleicht. Der angestrebte Gegenstandsbereich erfordert geradezu eine interdisziplinäre Herangehensweise, weil mit Gewalt, ihren Ursachen, Ausprägungen und möglichen Interventionsoptionen zahlreiche wissenschaftliche Themenbereiche tangiert werden.

Nähere Infos finden Sie im Veranstaltungsfolder >>>

Ort | Adresse

Palais Kottulinsky

Beethovenstraße 9
8010 Graz